Das Hochdruck-Wasser-Strahlverfahren

... ein unkompliziertes, zeitsparendes und umweltfreundliches Verfahren, das ein wichtiges Werkzeug für die industrielle Praxis darstellt.

Das Element Wasser hinterlässt an vielen Objekten in der Natur deutliche Spuren. Von dieser Kraft zeugen die gewaltigen Canyons, zerfurchte Felsblöcke bis hin zu kleinen vom Wasser geschliffenen Kieseln.

Solche Wirkung kann man auch künstlich erzeugen. Wasser, unter sehr hohem Druck beschleunigt, erreicht eine hohe Strahlgeschwindigkeit. Beim Auftreffen wird seine Bewegungsenergie in Arbeit umgesetzt. Dadurch wird das Wasser zu einem einstellbaren Werkzeug, mit dem man von der Reinigung über die Materialbearbeitung bis zur gewollten Materialzerstörung eine weiten Bereich von Aufgaben abdecken kann.

Hauptzielgruppen für dieses Verfahren sind die Chemische- und Petrochemische Industrie, Nuklearindustrie und Kraftwerke, Eisen-, Stahl-, und Metallindustrie, Papierindustrie, Kommunalbetriebe und Schiffsindustrie.

Das Hochdruckwasser-Strahlverfahren hat sich bei folgenden Anwendungen zur Reinigung schon ausgezeichnet bewährt:

  • Behälter
  • Papierwalzen
  • Walzenrohre
  • Walzen
  • Rohrleitungen
  • Fußböden
  • Elektrofilter
  • Wärmetauscher
  • Schiffsreinigung

zurück